Nachhaltigkeitsberichterstattung

Emittenten die ein Opting In für ihren Nachhaltigkeitsbericht gemacht haben, verpflichten sich ihren Bericht nach einem von SIX Exchange Regulation anerkannten Standard innert acht Monaten nach dem Abschlussstichtag zu veröffentlichen und während fünf Jahren elektronisch verfügbar zu machen. Des Weiteren unterstellen sich Emittenten mit einem Opting In freiwillig dem Durchsetzungskonzept von SIX Exchange Regulation. Es werden einerseits die Einhaltung der entsprechenden Vorschriften der RLCG und RLRMP und andererseits die Einhaltung des gewählten anerkannten Standards überprüft. SIX Exchange Regulation fokussiert dabei vor allem auf die Festlegung der wesentlichen Berichtsthemen und tritt mit dem Emittenten in einen Dialog um die Qualität der eingereichten Nachhaltigkeitsberichte sicher zu stellen und zu verbessern.

Voraussetzungen

Durch Art 9 RLCG i.V.m. Art. 9 Ziff. 2.03 RLRMP erhalten Emittenten die Möglichkeit, mittels eines Opting In SIX Exchange Regulation zu melden, dass sie einen Nachhaltigkeitsbericht gemäss einem international anerkannten Standard erstellen. Das Opting In wird zum Zweck der Information der Marktteilnehmer auf der Seite Nachhaltigkeitsberichterstattung veröffentlicht.

Den Gesellschaften ohne Opting In steht es weiterhin ohne Meldung an SIX Exchange Regulation frei, einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen und zu veröffentlichen. Ferner ist es zulässig, bestimmte Themen aus dem Bereich der Nachhaltigkeit im Rahmen des Geschäftsberichts abzuhandeln. 

Entscheidet sich ein Emittent jedoch für ein Opting In im Sinne von Art 9 RLCG ist er verpflichtet den Bericht unter Anwendung des gewählten zugelassenen international anerkannten Standards zu erstellen und innert acht Monaten nach dem Abschlussstichtag des Jahresabschlusses auf seiner Webseite während fünf Jahren elektronisch verfügbar zu machen.

Durchsetzungskonzept

Nachhaltigkeitsberichte die von Emittenten nach der Meldung des Opting In veröffentlicht werden, unterliegen bezüglich Einhaltung der Vorschriften der RLCG als auch der RLRMP der Durchsetzungstätigkeit von SIX Exchange Regulation. Diese Durchsetzungstätigkeit fokussiert einerseits auf die Einhaltung der der entsprechenden Vorschriften der RLCG und RLRMP und andererseits und auf die Einhaltung des gewählten international anerkannten Standards. Des Weiteren wird die Festlegung der wesentlichen Berichtsthemen kritisch hinterfragt. SIX Exchange Regulation tritt mit dem Emittenten in einen Dialog um die Qualität der eingereichten Nachhaltigkeitsberichte sicher zu stellen und zu verbessern.  

Finden sich bei der stichprobenweisen Durchsicht der Nachhaltigkeitsberichte keine Hinweise, welche eine Vorabklärung durch SIX Exchange Regulation rechtfertigen würden, so wird dies dem Emittenten mittels einem «Direct Comment Letter» mitgeteilt. In einem «Direct Comment Letter» können auch Empfehlungen zur Verbesserung der Qualität der Nachhaltigkeitsberichterstattung kommuniziert werden. Die Zustellung sowie der Inhalt des «Direct Comment Letter» werden der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt.

Ergeben sich aus der Durchsicht des Berichts Unklarheiten, so wird der Emittent von SIX Exchange Regulation im Rahmen einer Vorabklärung zur Stellungnahme eingeladen. Die Zustellung sowie der Inhalt der Vorabklärung werden der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt. Die eingereichte Stellungnahme und allfällige daraus resultierende Feststellungen werden in der Regel mit dem Emittenten besprochen.  

Die Feststellungen aus der Vorabklärung werden dem Emittenten schriftlich in Form eines «Comment Letters» mitgeteilt. Dabei wird von SIX Exchange Regulation zwischen empfohlenen sowie erwarteten Verbesserungen in der zukünftigen Nachhaltigkeitsberichterstattung des Emittenten unterschieden. Die erwarteten Verbesserungen werden im nächsten Bericht nachverfolgt. Die Zustellung sowie der Inhalt des «Comment Letter» werden der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt.

Des Weiteren verweisen wir auf die Überwachung und Durchsetzung der Regelmeldepflichten.

Regularien

Inkraftsetzung: Richtlinien RLCG

Richtlinie Corporate Governance

Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance

Inkraftsetzung: Richtlinien RLRMP

Richtlinie Regelmeldepflichten

Richtlinie betr. Regelmeldepflichten für Emittenten mit Beteiligungsrechten (Beteiligungspapieren), Anleihen, Wandelrechten, Derivaten und kollektiven Kapitalanlagen

Inkraftsetzung: Richtlinien RLRMP

Richtlinie Regelmeldepflichten (FIDLEG)

Richtlinie betr. Regelmeldepflichten für Emittenten mit Beteiligungsrechten (Beteiligungspapieren), Anleihen, Wandelrechten, Derivaten und kollektiven Kapitalanlagen