Offenlegung von Beteiligungen

Erreicht, über- oder unterschreitet eine meldepflichtige Person/Gruppe Grenzwerte an Stimmrechten gemäss Art. 120 FinfraG, hat diese innert vier Börsentagen eine Offenlegungsmeldung an die Gesellschaft und die Offenlegungsstelle abzusetzen.

Voraussetzung für die Meldepflicht nach Art. 120 f. FinfraG bildet die Kotierung mindestens eines Beteiligungspapiers eines Emittenten an SIX Swiss Exchange. Kotierung bedeutet die Zulassung zum Handel an der Börse (Art. 2 lit. f FinfraG). Für die Berechnung des Stimmrechtsanteils sind auch die nicht kotierten Beteiligungspapiere und Finanzinstrumente massgebend. 

Zur Erreichung von Offenlegungsmeldungen stellt Ihnen die Offenlegungsstelle Formulare zur Verfügung, deren Verwendung fakultativ ist. Für die Fristberechnung ist der Handelskalender von SIX Swiss Exchange massgebend. 

Prozess zur Offenlegung von Beteiligungen

Die Offenlegungsmeldungen werden auf der Seite „Bedeutende Aktionäre“ publiziert und sind für die Öffentlichkeit zugänglich.