Sanktionen

Bei Verletzung von Vorschriften können Sanktionen von den beiden Bereichen von SIX Exchange Regulation, Listing & Enforcement und Surveillance & Enforcement (SVE) sowie der Sanktionskommission ausgesprochen werden.

Gegen Emittenten, Sicherheitsgeber und anerkannte Vertreter können Listing & Enforcement und die Sanktionskommission Sanktionen aussprechen, wenn die Vorschriften des Kotierungsreglements und dessen Ausführungsbestimmungen verletzt werden.

Sanktionen sind insbesondere in folgenden Bereichen möglich:
  • Ad hoc-Publizität 
  • Rechnungslegung 
  • Regelmeldepflichten 
  • Corporate Governance 
  • Management-Transaktionen

Die genannten Sanktionen können kumulativ ausgesprochen werden.  

Gegen Teilnehmer kann die Sanktionskommission bzw. gegen Händler die Handelsüberwachungstelle Surveillance & Enforcement (SVE) Sanktionen aussprechen, wenn die Vorschriften des Handelsreglements von SIX Swiss Exchange AG bzw. SIX Corporate Bonds AG sowie der Weisungen verletzt werden. 

Gemäss Ziffer 19 Handelsreglement von SIX Swiss Exchange AG und Ziffer 19 Handelsreglement SIX Corporate Bonds AG können folgende Sanktionen ausgesprochen werden: 

Gegen Teilnehmer

  • Verweis 
  • Suspendierung 
  • Ausschluss 
  • Busse und/oder Konventionalstrafe bis zu einer Höhe von max. CHF 10 Mio.

Gegen Händler

  • Verweis 
  • Suspendierung 
  • Entzug der Registrierung  

Regularien

Inkraftsetzung: Handelsreglement RB

Rule Book - SIX Corporate Bonds AG, Englisch

The Rule Book aims to ensure equal treatment of investors and participants, as well as the transparency and proper functioning of securities trading on SIX Corporate Bonds.